Donnerstag, 30. März 2017

Mal was Neues!

herzekleid_cardison_shirt_1


Es gibt Schnitte, die ich an anderen ganz toll finde, die ich mir an mir aber nur schlecht vorstellen kann. Alles, was zu sehr oversize ist, gehört z.B. dazu. Ich habe inzwischen auch gelernt, solche Kleidungsstücke dann lieber nicht für mich zu nähen, sondern nur an anderen zu bewundern, denn Schrankleichen möchte ich ja keine produzieren.
Dann gibt es aber auch Schnitte, die mich trotz dieser vernünftigen Überlegungen nicht loslassen. Der "Cardison" von Elle Puls ist ein solcher Schnitt. Zuerst sehr skeptisch, hab ich es einfach gewagt!

herzekleid_cardison_shirt_3

herzekleid_cardison_shirt_4


Und ja, die Entscheidung war genau richtig. Der Cardison fühlt sich zwar etwas ungewohnt (weil für meine Verhältnisse ziemlich lässig ;-)) an, aber sehr gut!
Dass ich eine neutrale Farbe - und einfach meine Farbe - gewählt habe, war ebenfalls sehr gut, denn in Marine fühle ich mich einfach wohl.
Der leichte Sommersweat, den es auch in anderen Farben und mit Streifen gibt, gehört zur neuesten Kollektion aus dem stoffbüro. Wie gewohnt sind die Stoffe wieder von toller Bio-Qualität und von Albstoffe produziert, hier stellt Catrin die neuen Stoffe vor. Designbeispiele zur neuen Kollektion findet Ihr heute auch bei Prülla, Frölein Tilia, madebymiri, ganzmeinding, Eleonore creativ und Ännisews. Und Pedilu und ich gehen heute sogar im Partnerlook! :-)

herzekleid_streifenliebe_2

Beim T-Shirt, das Ihr hier unter dem Cardison seht, hab ich auch auf Altbewährtes zurückgegriffen - Streifen gehen ja immer, und Marine bei mir eben auch. Der Schnitt ist der T-Shirt-Schnitt aus meinem neuen Buch in der legeren Passform. (Übrigens könnt Ihr noch bis Sonntag hier kommentieren, um das Buch zu gewinnen!)

herzekleid_streifenliebe_1

Außerdem hab ich, um ein bisschen mit den Streifen zu spielen, Teilungsnähte eingefügt. Die seitlichen Keile hab ich so zugeschnitten, dass die Streifen versetzt sind. So kommt eine Art Bewegung in das Shirt, was mir gut gefällt! Den Saum hab ich mit einem Beleg verarbeitet und dabei an den Teilungsnähten vorne noch kleine Schlitze genäht.

Wie macht Ihr das? Bleibt Ihr bei "Euren" Schnitten oder probiert Ihr gerne öfter mal was Neues aus?

-----
verlinkt bei: RUMS
Schnitte: 
Cardison von Elle Puls
               T-Shirt aus "Alles Jersey-Shirts & Tops"

Die Stoffe wurden mir vom stoffbüro für die Designbeispiele zur Verfügung gestellt.